Deutschlandkarte: Die beliebtesten Friseurnamen aus dem ZEITmagazin (aus: „Deutschlandkarte – 101 unbekannte Wahrheiten“)

There’s something in the hair: Das Streiflicht der Süddeutschen Zeitung über Friseurnamen-Wortspiele (aus: Süddeutsche Zeitung, 28.08.2010)

Waschen, Schneiden, Dichten: Friseursalons überbieten sich mit kreativen Geschäftsnamen. Bei manchen stehen Sprachfreunden die Haare zu Berge. (aus: mobil Oktober 2015)

Kamming Out: Dirk Schümer über die konkrete Poesie unterm Kittel des Friseurs (aus: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4.7.2011)

Altersplanung: Thomas Gsella über Hare Christina und andere Cuthaarstrophen (aus: „Blau unter Schwarzen – Gsellammelte Prosa I“)

Im Sparadies der Friseure: Wiglaf Droste über Friseurnamen (aus: „Im Sparadies der Frisöre – Eine kleine Sprachkritik“)

Warum mataHAARi lustiger ist, als Fairspeisen: Darüber sinniert Alex Hacke in Das Beste aus aller Welt (aus: SZ-Magazin, 15/2013)

Reim dich oder ich fön dich: Christian Sobiella über Friseurnamen in mobil

Das sind die krehaartivsten Friseur-Namen in Berlin (meint die Berliner Zeitung)

Haarige Zeiten: Bastian Sick über Friseurnamen auf SPIEGEL ONLINE

Locknroll im Schneideraum: Friseurnamen-Parade auf SPIEGEL ONLINE

Das Hairzblut der Friseure: Friseurnamen-Parade 2.0 auf SPIEGEL ONLINE

Wie Hairlich!: Kuriose Namen von Friseursalons in München auf sueddeutsche.de

Modern Wave: Markennamen-Erfinder Manfred Gotta über gelungene Friseurnamen (aus: Beliner Zeitung, 26.02.2011)



%d Bloggern gefällt das: